Image1 Image2 Image3 Image4 Image5

Aktuelles

Ist das Wort "Ziegenficker" (Böhmermann über Erdogan) nun dumpfe Beleidigung oder hohe Kunst? Lesen Sie den BLOG.

Differenziert, gleichwohl klar positionierend nimmt der Demografie- und Integrationsexperte Dr. Winfried Kösters Stellung zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen. Die Diskussion um das "Schmähgedicht" des ZDF-Neo-Moderators Jan Böhmermann über Recep Tayyip Erdogan belegt, dass Gedichtinterpretationen auch außerhalb der Klassenzimmer öffentliche Wirkung haben. Doch darin kommen Worte vor, die ich meine Kinder lehre, nicht zu verwenden. Wenn nun gesagt wird, das sei Kunst, dann wird sich der verbale Umgang der Menschen in Deutschland untereinander nochmals negativ verändern. Doch lesen Sie selbst: http://www.blog.winfried-koesters.de. Ältere Beiträge sind dort ebenfalls nachlesbar, so zum Beispiel: "2016: Stellenboom in Deutschland - doch wo sind die Menschen?" Diesen Dienst können Sie übrigens auch kostenlos abonnieren.

 

Demografie, Digitalisierung und Wertewandel - der Arbeitsmarkt im Umbruch. Ein "Weiter so" kann es nicht geben.

Auf dem "Regionalen Fachkräftekongress" der Region "Bayrischer Untermain" am 10. März 2016 in der Stadthalle in Aschaffenburg kamen rund 400 Menschen aus der Stadt Aschaffenburg, dem Landkreis Aschaffenburg und dem Landkreis Miltenberg zusammen. Ihr Ziel: Lösungen zu erarbeiten, wie der Fachkräftebedarf der Zukunft auf dem Hintergrund des demografischen Wandels, der Digitalisierung und des gesellschaftlichen Wertewandels angegangen werden kann. Hierzu haben die drei Gebietskörperschaften eine Fachkräfteallianz gegründet. Die Keynote "Ein Weiter so gibt es nicht!" hielt Dr. Winfried Kösters. Weitere Informationen: www.fachkraefte-untermain.de.

 

Aus Flüchtlingen und Zuwanderern Bürger machen - Integration nachhaltig gestalten und gelingen lassen! 

2,89 Millionen Menschen sind von 2010 bis 2015 nach Deutschland mehr ein- als ausgewandert. Darunter auch rund 800.000 Flüchtlinge (vielleicht auch mehr!?). Die meisten zugewanderten Menschen kommen aus den anderen 27 EU-Staaten. Deutschland braucht Fachkräfte, aber die Fachkräfte brauchen Deutschland nicht. Daher stellt sich die Frage, wie diese Zuwanderung vieler gut gebildeter Menschen, wie diese demografische Rendite (viele Kinder und junge Menschen) auf dem Hintergrund der Alterung unserer Gesellschaft nachhaltig genutzt werden kann. Ziel sollte daher sein, die zugewanderten Menschen schnell zu integrieren. Hierzu braucht es neben einer integrationswilligen Haltung vor allem ein strategisches Konzept. Meine Erfahrungen aus vielen Städten und Landkreisen zu diesem Thema können Sie gern abrufen? Kontaktformular: http://www.winfried-koesters.de/index.php/kontakt/kontaktformular.

Der Kunde schnürt sein Paket selbst

Die hier dargestellten Dienstleistungsformen und Themenbereiche bilden eine Art Gitternetz, aus dem Sie sich das individuelle Paket schnüren können, das Sie für Ihren Zweck gerade brauchen. Ist es eine Beratung, wie Sie sich zukunftsorientiert aufstellen? Wünschen Sie einen Vortrag, um eine von Ihnen geplante Veranstaltung lebendig und interessant zu bereichern? Oder wollen Sie ein Thema im Rahmen einer Fortbildung vertiefen? Vielleicht suchen Sie aber einen versierten Moderator für Ihren Event? Wie auch immer: Sie werden fündig.

matrix