Image1 Image2 Image3 Image4 Image5

Aktuelles

Trotz Merkels "Flüchtlingsbeichte" - drei Grundfragen muss jeder beantworten! Lesen Sie den BLOG.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat von Fehlern in der Flüchtlingsdebatte gesprochen, davon, dass sie habe "lernen" müssen. Wir alle haben in den letzten Monaten viel lernen dürfen. Gleichwohl: egal wer wie zu den Themen Zuwanderung und Flüchtlinge steht, sollte drei grundsätzliche Fragen dennoch beantworten. Sie hängen eng mit der zukünftigen Gestaltung von Deutschland zusammen. Und jede Position braucht ihre Erläuterung. An Fakten kommt keiner vorbei. Doch lesen Sie selbst: http://www.blog.winfried-koesters.de. Differenziert, gleichwohl klar positionierend nimmt der Demografie- und Integrationsexperte Dr. Winfried Kösters Stellung zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen. Ältere Beiträge sind dort ebenfalls nachlesbar, so zum Beispiel: "Rente mit 69 oder: Mathematik lässt sich nicht abwählen." Diesen Dienst können Sie übrigens auch kostenlos abonnieren.

 

Dritter Demografiekongress der Niedersächsischen Landesregierung am 18. Oktober 2016 in Hannover 

Am 18. Oktober 2016 lädt die Niedersächsische Landesregierung zu ihrem dritten Demografiekongress in die Niedersachsenhalle nach Hannover ein. Unter dem Motto "Starke Städte und lebendige Dörfer in den ländlichen Räumen" diskutieren der Ministerpräsident des Landes, Stephan Weil, sowie weitere Akteure die demografische Zukunft dieses Bundeslandes. Zudem wird das Zukunftsforum seinen Bericht vorlegen, der Empfehlungen nennt, wie die Mitglieder dieses Zukunftsforums meinen, die kommunale Perspektive in der Zukunft zu gestalten. Die Gesamtmoderation hat Dr. Winfried Kösters inne. Fragen zur Anmeldung klärt Heike Flügge, Niedersächsische Staatskanzlei, Tel.: 0511/120-6728.

 

Aus Flüchtlingen und Zuwanderern Bürger machen - Integration nachhaltig gestalten und gelingen lassen! 

2,89 Millionen Menschen sind von 2010 bis 2015 nach Deutschland mehr ein- als ausgewandert. Darunter auch rund 890.000 Flüchtlinge. Die meisten zugewanderten Menschen kommen aus den anderen 27 EU-Staaten. Deutschland braucht Fachkräfte, aber die Fachkräfte brauchen Deutschland nicht. Daher stellt sich die Frage, wie diese Zuwanderung vieler gut gebildeter Menschen, wie diese demografische Rendite (viele Kinder und junge Menschen) auf dem Hintergrund der Alterung unserer Gesellschaft nachhaltig genutzt werden kann. Ziel sollte daher sein, die zugewanderten Menschen schnell zu integrieren. Hierzu braucht es neben einer integrationswilligen Haltung vor allem ein strategisches Konzept. Meine Erfahrungen aus vielen Städten und Landkreisen zu diesem Thema können Sie gern abrufen? Kontaktformular: http://www.winfried-koesters.de/index.php/kontakt/kontaktformular.

Der Kunde schnürt sein Paket selbst

Die hier dargestellten Dienstleistungsformen und Themenbereiche bilden eine Art Gitternetz, aus dem Sie sich das individuelle Paket schnüren können, das Sie für Ihren Zweck gerade brauchen. Ist es eine Beratung, wie Sie sich zukunftsorientiert aufstellen? Wünschen Sie einen Vortrag, um eine von Ihnen geplante Veranstaltung lebendig und interessant zu bereichern? Oder wollen Sie ein Thema im Rahmen einer Fortbildung vertiefen? Vielleicht suchen Sie aber einen versierten Moderator für Ihren Event? Wie auch immer: Sie werden fündig.

matrix